Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


installation:netzwerk

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
installation:netzwerk [31.10.2011 23:12]
wahnfried [Wie man aus 1 Einzel-Rechner mit TurboMed ohne TurboMed-DVD ein Netzwerk baut] Erfahrungen mit Neu-Erzeugung der PraxisDB
installation:netzwerk [01.11.2011 23:18] (aktuell)
wahnfried [Wie man aus 1 Einzel-Rechner mit TurboMed ohne TurboMed-DVD ein Netzwerk baut] Umgang mit PraxisDB-Erzeugung und Benutzernamen
Zeile 27: Zeile 27:
   *Den Ausgangsrechner klonen, so oft man will (je nachdem, wie groß das Netzwerk werden soll). TurboMed-Installationslaufwerk:​ **gleicher Laufwerkbuchstabe** __wie Ausgangsrechner__!   *Den Ausgangsrechner klonen, so oft man will (je nachdem, wie groß das Netzwerk werden soll). TurboMed-Installationslaufwerk:​ **gleicher Laufwerkbuchstabe** __wie Ausgangsrechner__!
   *bei jedem Rechner den PC-Namen und die IP der Netzwerkanbindung individualisieren.   *bei jedem Rechner den PC-Namen und die IP der Netzwerkanbindung individualisieren.
-  *einen Rechner zum Einzelplatz machen, **vorab** jedoch __Sicherheitskopie des TurboMed-Ordners anlegen__. (überprüfen,​ welche Lizenz vorhanden ist, wenn nicht zur PraxisDB passend: PraxisDB umbenennen - beim ersten Start wird die PraxisDB passend zur Lizenz neu erzeugt. Dabei wird das Programm auf diese Lizenz "​geprägt", ​das geht nur **einmal** - so wie eine Einzelplatzinstallation VOR dem Start als Demo mit Praxislizenz und PraxisDB ausgestattet werden muß, um Praxis-Einzelplatz-fähig zu werden. Danach kann nur noch mittels Tagespasswort "​umlizenziert"​ werden, deswegen ​auch __vor__ diesem Versuch die Sicherheitskopie des TurboMed-Ordners...). Falls man von einem Server, einem Einzelplatzrechner oder Einzelplatz-umstellbarem Client mit Praxislizenz und Praxis-Datenbank ausgeht, bleiben diese so wie sie sind, oder die Veränderungen des ersten Punktes werden nun rückgängig gemacht (und es wird jeweils gleich ein Praxis-Netzwerk erstellt). ​+  *einen Rechner zum Einzelplatz machen, **vorab** jedoch __Sicherheitskopie des TurboMed-Ordners anlegen__. (überprüfen,​ welche Lizenz vorhanden ist, wenn nicht zur PraxisDB passend: PraxisDB umbenennen - beim ersten Start wird die PraxisDB passend zur Lizenz neu erzeugt. Dabei wird das Programm auf diese Lizenz "​geprägt", ​sofern dies noch nicht geschehen war. Das geht nur **einmal** - so wie eine Einzelplatzinstallation VOR dem Start als Demo mit Praxislizenz und PraxisDB ausgestattet werden muß, um Praxis-Einzelplatz-fähig zu werden. Danach kann nur noch mittels Tagespasswort "​umlizenziert"​ werden ​- für eine bereits "​geprägte"​ Lizenz kann die PraxisDB dann aber noch öfter erzeugt werden. Deswegen ​auch __vor__ diesem Versuch die Sicherheitskopie des TurboMed-Ordners, um mit Kopien der Sicherungskopie jederzeit nochmal von vorn anfangen zu können...). Falls man von einem Server, einem Einzelplatzrechner oder Einzelplatz-umstellbarem Client mit Praxislizenz und Praxis-Datenbank ausgeht, bleiben diese so wie sie sind, oder die Veränderungen des ersten Punktes werden nun rückgängig gemacht (und es wird jeweils gleich ein Praxis-Netzwerk erstellt).  
 +  *Wenn eine PraxisDB zur Praxis-Lizenz existiert oder neu erzeugt wurde, kann jederzeit die aktuelle DatenSicherung der Praxis rückgesichert werden. Bei neu erzeugter PraxisDB (lediglich mit Demo-Patienten,​ sehr klein) startet man auch mit Benutzer "​tmuser"​ und ohne Passwort, wenn dagegen ein echter PraxisDB-Ordner der Praxis existiert oder eine DaSi rückgesichert wurde, Benutzer wie in der Praxis mit Passwort...
   *Wenn Einzelplatz-(Demo-)version läuft: Umstellen zum Server durch "​Mehrplatzbetrieb:​ ja", alle Pfade lokal setzen, PC-Name umstellen auf "​Server",​ FastObjectsServer starten und als Dienst konfigurieren,​ Ordner-Freigaben... Es ist zumeist üblich, in der IP dem Server in der letzten Zahlengruppe eine "​1"​ zu geben (wenn das nicht ein Internet-Router sein soll)...   *Wenn Einzelplatz-(Demo-)version läuft: Umstellen zum Server durch "​Mehrplatzbetrieb:​ ja", alle Pfade lokal setzen, PC-Name umstellen auf "​Server",​ FastObjectsServer starten und als Dienst konfigurieren,​ Ordner-Freigaben... Es ist zumeist üblich, in der IP dem Server in der letzten Zahlengruppe eine "​1"​ zu geben (wenn das nicht ein Internet-Router sein soll)...
   *Netzwerk erstellen (mit netzwerkspezifisch angepasster Datei "​hosts"​ auf jedem Rechner) und an jedem Client ein Netzlaufwerk "​T:"​ zum TurboMed-Ordner auf dem Server verbinden.   *Netzwerk erstellen (mit netzwerkspezifisch angepasster Datei "​hosts"​ auf jedem Rechner) und an jedem Client ein Netzlaufwerk "​T:"​ zum TurboMed-Ordner auf dem Server verbinden.
installation/netzwerk.txt · Zuletzt geändert: 01.11.2011 23:18 von wahnfried