Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


installation:moduswechsel

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
installation:moduswechsel [24.02.2017 14:11]
jrr
installation:moduswechsel [24.02.2017 14:13] (aktuell)
jrr [Radikal einfache Lösung]
Zeile 177: Zeile 177:
 ===== Radikal einfache Lösung ===== ===== Radikal einfache Lösung =====
  
-8/2008 fiel beim Einrichten eines Arbeitsplatzes folgendes auf: \\ Wenn TM über eine Batch Anweisung wie+8/2008 fiel beim Einrichten eines Arbeitsplatzes folgendes auf:\\ 
 +Wenn TM über eine Batch Anweisung wie
  
 <​code>​ <​code>​
Zeile 183: Zeile 184:
 </​code>​ </​code>​
  
-gestartet wird, erfolgt der Start von TM mit derjenigen local.ini und global.ini, die in demjenigen Verzeichnis,​ in dem die Batch-Anweisung liegt, vorhanden ist! (Wenn keine *.ini vorhanden sind, werden ​<​del>​offenbar</​del>  ​die aus dem Verzeichnis von TurboMed.exe genommen) \\ Nach Programmende werden die evtl. Veränderungen auch wieder dort abgelegt. Außerdem erstellt TM selbstständig eine Poet.cfg und eine TurboMed.log-Datei in diesem Verzeichnis.(<​del>​(Gleichzeitig funktionierten manche früheren Skripte mit hin- und herkopieren der *.ini nicht mehr wie erwartet)</​del>​) +gestartet wird, erfolgt der Start von TM mit derjenigen local.ini und global.ini, die in demjenigen Verzeichnis,​ in dem die Batch-Anweisung liegt, vorhanden ist! (Wenn keine *.ini vorhanden sind, werden die aus dem Verzeichnis von TurboMed.exe genommen)\\ 
- +Nach Programmende werden die evtl. Veränderungen auch wieder dort abgelegt. Außerdem erstellt TM selbstständig eine Poet.cfg und eine TurboMed.log-Datei in diesem Verzeichnis.
-Dies kann man sich zunutze machen. \\ Man hat, wie oben dargestellt,​ **für jede erwünschte Konfiguration ein eigenes Verzeichnis mit den jeweiligen local.ini und global.ini** ​ erstellt. \\ Anschließend erstellt man **in jedem dieser Verzeichnisse eine Anweisung zum cmd-Start von TM, die man z. B. als "​tm.bat"​** ​ abspeichert. Diese kann idealerweise so aussehen:+
  
 +Dies kann man sich zunutze machen.\\
 +Man hat, wie oben dargestellt,​ **für jede erwünschte Konfiguration ein eigenes Verzeichnis mit den jeweiligen local.ini und global.ini** erstellt.\\
 +Anschließend erstellt man **in jedem dieser Verzeichnisse eine Anweisung zum cmd-Start von TM, die man z. B. als "​tm.bat"​** abspeichert. Diese kann idealerweise so aussehen:
 <​code>​ <​code>​
 start C:​\TurboMed\Programm\TurboMed.exe start C:​\TurboMed\Programm\TurboMed.exe
Zeile 201: Zeile 204:
 === Vorteil und Nachteil dieser Methode: === === Vorteil und Nachteil dieser Methode: ===
  
-Im Gegensatz zur Methode Wahnfried mit der Einspeicherung jeder modusspezifischen Local.ini und Global.ini (sofern aktiv) in das Verzeichnis "​…\TurboMed\Programm\"​ läßt sich bei dieser radikal einfachen Methode nicht via TurboMed auf die modusspezifisch veränderten **und separat abgespeicherten** ​ Grundeinstellungen zugreifen, ohne TurboMed über die separat abgespeicherte Datei für den zu bearbeitenden Modus zu starten. Wenn TurboMed aus irgendeinem Grund nicht starten will, kommt man an die Grundeinstellungen der separat abgespeicherten Global.ini/​Lokal.ini nur noch per Editor heran (das ist gewöhnungsbedürftig und kann bei Schreibfehlern zu Problemen führen).+Im Gegensatz zur Methode Wahnfried mit der Einspeicherung jeder modusspezifischen Local.ini und Global.ini (sofern aktiv) in das Verzeichnis "​…\TurboMed\Programm\"​ läßt sich bei dieser radikal einfachen Methode nicht via TurboMed auf die modusspezifisch veränderten **und separat abgespeicherten** Grundeinstellungen zugreifen, ohne TurboMed über die separat abgespeicherte Datei für den zu bearbeitenden Modus zu starten. Wenn TurboMed aus irgendeinem Grund nicht starten will, kommt man an die Grundeinstellungen der separat abgespeicherten Global.ini/​Lokal.ini nur noch per Editor heran (das ist gewöhnungsbedürftig und kann bei Schreibfehlern zu Problemen führen).
  
-Über das Windows-Startmenü oder -Startmenü/​Programme/​TurboMed oder über die originale Desktop-Startverknüpfung von TurboMed kann immer nur auf die Grundeinstellungen des im Ordner "​TurboMed\Programme"​ abgespeicherten Betriebsmodus zugegriffen werden. In allen diesen Fällen wird nämlich bei anschließenden Veränderungen der Grundeinstellungen das ini-Paar im Programm-Ordner der TurboMed-Installation verändert. **Insofern ist es sinnvoll**, den originalen Programmaufruf für einen (z.B. den hauptsächlich verwendeten…/​ z.B. generell den Praxisnetz-) Modus zu verwenden. Dann würde auch der Weg über das Windows-Startmenü diesen "​Hauptmodus"​ starten, und nur für den anderen Modus oder mehrere weitere Modi benötigt man je einen nach obiger Idee von jrr erstellten Startverknüpfungsordner mit den dazu benutzten modusspezifischen ini's. Theoretisch könnten mit dieser Methode **unbegrenzt viele Modi** ​ - abweichend vom Hauptmodus - vorbereitet verfügbar gemacht werden. Praktisch dürften drei Modi als Maximum reichen (Netzwerk-Client,​ Einzelplatz,​ Server). Das wäre dann die aller-radikal-einfachste Methode…+Über das Windows-Startmenü oder -Startmenü/​Programme/​TurboMed oder über die originale Desktop-Startverknüpfung von TurboMed kann immer nur auf die Grundeinstellungen des im Ordner "​TurboMed\Programme"​ abgespeicherten Betriebsmodus zugegriffen werden. In allen diesen Fällen wird nämlich bei anschließenden Veränderungen der Grundeinstellungen das ini-Paar im Programm-Ordner der TurboMed-Installation verändert. **Insofern ist es sinnvoll**, den originalen Programmaufruf für einen (z.B. den hauptsächlich verwendeten…/​ z.B. generell den Praxisnetz-) Modus zu verwenden. Dann würde auch der Weg über das Windows-Startmenü diesen "​Hauptmodus"​ starten, und nur für den anderen Modus oder mehrere weitere Modi benötigt man je einen nach obiger Idee von jrr erstellten Startverknüpfungsordner mit den dazu benutzten modusspezifischen ini's. Theoretisch könnten mit dieser Methode **unbegrenzt viele Modi** - abweichend vom Hauptmodus - vorbereitet verfügbar gemacht werden. Praktisch dürften drei Modi als Maximum reichen (Netzwerk-Client,​ Einzelplatz,​ Server). Das wäre dann die aller-radikal-einfachste Methode…
  
-Es ist empfehlenswert,​ die modusspezifischen - selbst angelegten - Desktop-Startverknüpfungen für die (aller-)radikal einfach(st)e Methode graphisch deutlich anders zu gestalten als die originale TurboMed-Startverknüpfung. Ich benutze gerne die früheren (m.E. viel prägnanteren) Startverknüpfungs-Icons aus der früher (**vor** ​ Einführung des neuen blassen TM-Logos) verwendeten TurboMed.exe,​ die ich als "​OldIcons.exe"​ abgespeichert habe. Auf diese Datei zugreifend kann man eigenen Startverknüpfungen über die Eigenschaften der Verknüpfung die früheren Icons zuordnen. (Für die normale TurboMed-Startverknüpfung geht das nur, wenn man sie doppelt auf dem Desktop hat, da die "​erste"​ bei jedem Update wiederum mit dem neuen "​blassen"​ TM-Logo verknüpft wird.)+Es ist empfehlenswert,​ die modusspezifischen - selbst angelegten - Desktop-Startverknüpfungen für die (aller-)radikal einfach(st)e Methode graphisch deutlich anders zu gestalten als die originale TurboMed-Startverknüpfung. Ich benutze gerne die früheren (m.E. viel prägnanteren) Startverknüpfungs-Icons aus der früher (**vor** Einführung des neuen blassen TM-Logos) verwendeten TurboMed.exe,​ die ich als "​OldIcons.exe"​ abgespeichert habe. Auf diese Datei zugreifend kann man eigenen Startverknüpfungen über die Eigenschaften der Verknüpfung die früheren Icons zuordnen. (Für die normale TurboMed-Startverknüpfung geht das nur, wenn man sie doppelt auf dem Desktop hat, da die "​erste"​ bei jedem Update wiederum mit dem neuen "​blassen"​ TM-Logo verknüpft wird.)
  
 Beim Moduswechselsystem Wahnfried startet jegliche Startverknüpfung zu TurboMed - egal ob im Startmenü, Startmenü/​Programme/​Turbomed oder vom Desktop - immer den derzeit aktiven Modus, und auch die Bearbeitung der Grundeinstellungen über den Menüpunkt aus dem Windows-Startmenü bearbeitet jeweils die gerade modusspezifisch aktiven ini's (also je nachdem, welcher Modus gerade aktiv ist). Dafür wechselt das Moduswechselsystem Wahnfried immer nur zwischen zwei Modi. Wer noch einen dritten Modus integrieren will, muß das ganze Moduswechselsystem zweimal nebeneinander installieren,​ um vom Haupt-Modus jeweils in einen von mehreren anderen Modi gelangen zu können. Das erfordert Umschreibung einiger Anteile der Moduswechsel-Batch,​ um den anderen Wechsel-Bezug zu charakterisieren. Beim Moduswechselsystem Wahnfried startet jegliche Startverknüpfung zu TurboMed - egal ob im Startmenü, Startmenü/​Programme/​Turbomed oder vom Desktop - immer den derzeit aktiven Modus, und auch die Bearbeitung der Grundeinstellungen über den Menüpunkt aus dem Windows-Startmenü bearbeitet jeweils die gerade modusspezifisch aktiven ini's (also je nachdem, welcher Modus gerade aktiv ist). Dafür wechselt das Moduswechselsystem Wahnfried immer nur zwischen zwei Modi. Wer noch einen dritten Modus integrieren will, muß das ganze Moduswechselsystem zweimal nebeneinander installieren,​ um vom Haupt-Modus jeweils in einen von mehreren anderen Modi gelangen zu können. Das erfordert Umschreibung einiger Anteile der Moduswechsel-Batch,​ um den anderen Wechsel-Bezug zu charakterisieren.
Zeile 211: Zeile 214:
 === Download === === Download ===
  
-Hier gibt es einen vorbereiteten Ordner "​local-jrr"​ mit Installationsanleitung nach dem oben angegebenen "​radikal einfachen Prinzip",​ auch verwendbar für das "​aller-radikal-einfachste Prinzip"​… (dann eben nur für den gewünschten "​abweichenden"​ Modus auf den Desktop verknüpfen - oder für **zwei** ​ abweichende…):​ {{:​installation:​turbomed_moduswechsel_jrr_1-2011.zip|turbomed_moduswechsel_jrr_1-2011.zip}}+Hier gibt es einen vorbereiteten Ordner "​local-jrr"​ mit Installationsanleitung nach dem oben angegebenen "​radikal einfachen Prinzip",​ auch verwendbar für das "​aller-radikal-einfachste Prinzip"​… (dann eben nur für den gewünschten "​abweichenden"​ Modus auf den Desktop verknüpfen - oder für **zwei** abweichende…):​ {{:​installation:​turbomed_moduswechsel_jrr_1-2011.zip|turbomed_moduswechsel_jrr_1-2011.zip}}
  
installation/moduswechsel.txt · Zuletzt geändert: 24.02.2017 14:13 von jrr